Minana Photography
-  Die mobile Hobbyfotografin aus Main - Spessart!


Schön, dass Du auf meiner Webseite vorbeischaust! :)

3311


Darf ich vorstellen: das Gesicht hinter der Kamera...


 "Was ich an diesem Beruf liebe? 

Die künstlerische Freiheit!


Name: Romina Strobel

Künstlername: Minana

Hauptberuf: Erzieherin

Nebenberuf: freiberufliche Hobbyfotografin

Hobbies: Fotografieren :-) & Bildbearbeitung, die Natur genießen, Reisen


01.04.2012 Gründung von minana Photography


April 2012 - August 2019 tätig im Kreis Göppingen

Seit September 2019 tätig im Kreis Würzburg & Main-Spessart


Lieblingsmotive: Menschen jeder Altersklasse & Makroaufnahmen

Kamera: Canon EOS 77D



Wie ich mit der Fotografie angefangen habe.... 

Mein Wunsch, Fotografin zu werden, hat sich entwickelt, als ich ca. 15 Jahre alt war, also kurz vor meinem Schulabschluss. Schon seit meiner frühen Kindheit spielte Fotografieren eine Rolle in meinem Leben, da mein Papa ein leidenschaftlicher "Paparazzo" ist :D Nein, er ist kein Fotograf, aber er fotografiert alles und jeden; vor allem bei besonderen Anlässen ist die Kamera einfach immer im Einsatz. Vielleicht liegt es also im Blut, dass die Fotografie bei meiner Berufsfindung eine Rolle gespielt hat. Danke Papa! :-)

Als ich mich dann über die Ausbildung zur Fotografin  informiert habe, wurde mir klar, dass diese mit sehr hohen Kosten verbunden ist, zumindest erinnere ich mich unter anderem daran, dass man sich die Kameraausrüstung zu Beginn möglichst selbst anschaffen sollte und das konnte ich mir damals mit 16 Jahren absolut noch nicht leisten, also fiel meine Entscheidung auf meine zweite Berufswahl: Erzieherin! :D Wie ich heute sagen kann: ich bereue es absolut nicht, diese Entscheidung getroffen zu haben!

Natürlich habe ich mich in den folgenden 4 Jahren erst einmal vollkommen auf meine Ausbildung konzentriert. Viele Selfies und Fotos mit Freunden waren das Einzige, was ich mit Fotografie zu tun hatte. Nach meinem erfolgreichen Abschluss und 1-2 Jahren Berufserfahrung sammeln, wurde der Wunsch, als Fotografin zu arbeiten aber doch immer größer. Nach einem langen Gespräch mit meinem Papa habe ich also im >> APRIL 2012 << ein Kleingewerbe angemeldet: minana Photography! <3 


Wie der Name entstand, ist eine kurze, süße Geschichte: die damals 2 jährige Tochter meiner besten Freundin konnte meinen Namen "Romina" nicht richtig aussprechen - also nannte sie mich "Minana"! Dieser Name hat mir so gefallen, dass er schließlich der Name meines Kleingewerbes wurde. Die mittlerweile große Maus nennt mich übrigens heute noch so, genauso wie ihre kleine Schwester - und ich mag es :-)


Ich hab also erstmal damit angefangen, Freunde und Bekannte zu fotografieren, ich durfte unter anderem gleich in meinem ersten Jahr die Hochzeit einer langjährigen Bekannten fotografieren. Natürlich wollte ich die ganze Sache von Anfang an sehr professionell aufziehen, was leider nicht sofort geklappt hat. Ich hab eine Zeitungsanzeige geschalten mit einem Willkommensgutschein, ich hab mir Visitenkarten erstellt, Flyer gestaltet, mir eine Homepage erstellt, eine Facebook - Seite und und und. Nicht alles hat sofort funktioniert, auch damit musste ich zurecht kommen. Doch das war völlig ok und ich hab die Aufträge, die ich bekam, genutzt, um so viele Erfahrungen zu sammeln, wie nur möglich.


Und was soll ich heute sagen? Ich bin unglaublich stolz darauf, wie sich meine Hobbyfotografie in den letzten Jahren entwickelt hat. Ich hatte soo viele tolle Shootings aus allen möglichen Bereichen, mit bekannten und unbekannten Menschen, war mehrfach auf Fototour am Bodensee, hab mich mit verschiedenen Fotobearbeitungsprogrammen beschäftigt, habe Fotokurse absolviert, habe einige Hochzeiten begleitet, den gemeinsamen Weg von Paaren fotografisch festgehalten....  eine unglaublich tolle Zeit, in der ich unendlich viel dazu gelernt habe! Und damit höre ich nicht auf - ich lerne jeden Tag dazu, mit jedem neuen Fotoshooting und dafür bin ich von Herzen dankbar!




Warum ich nicht hauptberuflich fotografiere? 


Ganz einfach: weil das Fotografieren für mich ein wunderbarer Ausgleich zu meinem Hauptjob als Erzieherin ist und ich mich dabei nochmal auf eine andere Art und Weise kreativ ausleben kann. Es ist schön, dadurch immer wieder neue Menschen kennen zu lernen und ihnen mit ihren ganz individuellen Bildern eine Freude zu bereiten!


Durch meinen Hauptjob und meinem Hobby als Fotografin habe ich meine beiden Leidenschaften vereint und keine von beiden möchte ich mehr missen :-)




PS.: Wenn ihr irgendwelche Fragen an mich habt, die ihr gerne beantwortet haben möchtet, zögert nicht, mich anzuschreiben ! Ich freu mich auf eure Nachrichten :-)


(aktualisiert September 2020)